Langer Massivbau GmbH & Co. KG

Eichenstraße 3
88255 Baindt

Tel.:  07502 621 9940
Fax:  07502 621 9959
Mobil:  0175 496 0801
E-Mail: sandra.langertowncountryde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Langer Massivbau GmbH & Co. KG

Hausbau in Leutkirch im Allgäu

Leutkirch im Allgäu liegt im Südosten des Bundeslandes Baden-Württemberg und ist eine ehemalige Freie Reichsstadt im Landkreis Ravensburg. Sie befindet sich im westlichen Allgäu am nördlichen Ende der Adelegg, des nördlichsten Ausläufers der Alpen. Die Stadt bildet für die umliegenden Gemeinden ein Mittelzentrum und ist gemessen an der Fläche hinter Stuttgart, Bad Wurzach, Baiersbronn und Ehingen die fünftgrößte Gemeinde in Baden-Württemberg. Seit dem 1. Januar 1974 ist Leutkirch im Allgäu Große Kreisstadt. Das Stadtgebiet besteht aus der Kernstadt und den im Rahmen der Gemeindereform 1972 eingegliederten Gemeinden Diepoldshofen, Gebrazhofe, Friesenhofen, Hofs, Herlazhofen, Reichenhofen, Wuchzenhofen und Winterstetten. In diesem Gebiet leben heute etwa 22.000 Einwohner.

Die Stadt entstand durch das Zusammenwachsen der beiden Dörfer Ufhofen und Mittelhofen, die zu Füßen der Leutekirche St. Martin lagen. Als Namensgeberin ist die Leutekirche im Wappen der Stadt abgebildet. In einer St. Galler Urkunde aus dem Jahr 766 befindet sich eine erste urkundliche Erwähnung des alten Kirch- und Gerichtsortes des Nibelgaus. In dieser wurde das Gebiet nach dem Aussterben der Udalrichinger an die Grafen von Bregenz und dann an die Grafen von Montfort vergeben. Während deren Regentschaft entstand zwischen Mittelhofen und Ufhofen eine Marktsiedlung.

Leutkirch im Allgäu bekam im Jahr 1293 von König Adolf von Nassau die Rechte der Stadt Lindau verliehen und wurde so zur Freien Reichsstadt. Auf eine städtische Siedlung lassen aber auch schon frühere Urkunden mit dem Begriff „in burgo“ schließen.

Der Leinwandhandel wurde das Hauptgewerbe der Stadt und die größte Zunft waren die Weber, deren Erzeugnisse bis nach Spanien und Italien gehandelt wurden. Leutkirch wurde im Jahr 1488 Mitglied im Schwäbischen Bund und erlangte Sitz und Stimme auf dem Reichstag sowie im Schwäbischen Bund.

Leutkirch wurde bei der Mediatisierung 1803 zunächst badisch, im Jahr 1810 kam die Stadt zum Königreich Württemberg und wurde Sitz des Oberamtes Leutkirch, ab 1934 des Kreises Leutkirch, welcher im Jahr 1938 aufgelöste wurde.

Im Jahr 1972 schlossen sich im Zuge der Gebietsreform acht Nachbargemeinden mit der Stadt Leutkirch zusammen. Die Einwohnerzahl überschritt dadurch die Grenze von 20.000, so dass der Antrag auf Erhebung zur Großen Kreisstadt gestellt wurde. Dies beschloss die Landesregierung dann mit Wirkung vom 1. Januar 1974. Im Rahmen einer Kreisreform erfolgte am 1. Januar 1973 die Eingliederung in den heutigen Landkreis Ravensburg. Leutkirch gehörte zuvor zum Altkreis Wangen.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Blau eine rot gedeckte silberne Kirche mit rechtsstehendem großem Turm mit Giebeldach und goldenem Kreuz sowie mit zwei linksstehenden kleinen Türmchen mit Kegeldächern; über dem Kirchendach in goldenem Schildchen ein doppelköpfiger schwarzer Adler.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Leutkirch im Allgäu für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Leutkirch im Allgäu auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt einige Grundschulen, eine Förderschule, die Otl-Aicher-Realschule und das allgemeinbildende Hans-Multscher-Gymnasium zur Verfügung. Der Landkreis Ravensburg ist Träger der Gewerblichen Schule Leutkirch mit Technischem Gymnasium und der beruflichen Sophie-Scholl-Schule für Landwirtschaft, Hauswirtschaft, Sozialpädagogik, Umwelt und Pflege mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium. Das schulische Angebot wird mit der privaten Schule für Erziehungshilfe St. Anna abgerundet. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Leutkirch.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Leutkirch im Allgäu besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Leutkirch im Allgäu befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Heimatmuseum im Bock- es zeigt Exponate der Stadt- und Handwerksgeschichte, das Glasmuseum in der Glashütte im ehemaligen Glasmacherdorf, das Rathaus der ehemaligen Reichsstadt- es wurde 1740/41 erbaut, das gotische Haus in der Marktstraße- es zählt zu den fünf bedeutendsten Denkmälern Südwürttembergs und wurde zwischen 1377 und 1379 erbaut, der Bock- oder Blaserturm und der Pulverturm von 1693 von der ehemaligen Stadtbefestigung, die Dreifaltigkeitskirche- sie wurde von 1613 bis 1615 erbaut und war der erste evangelische Kirchenneubau im schwäbischen Oberland und das Schlösschen Hummelsburg von 1636.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Leutkirch im Allgäu innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Leutkirch im Allgäu sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.